Über uns

Warum haben wir uns für Boxer entschieden?
Boxer sind elegant, verspielt und selbstbewusste Gebrauchs- und Familienhunde. Zudem strotzen sie vor Kraft und gehören zu den anpassungsfähigsten Rassen.

Auch machen Intelligenz und starkes ausgeprägtes Selbstbewusstsein den Boxer zu einem charakterstarken und treuen Begleiter.

Boxergruppe Oberstenfeld

Wir arbeiten mit unseren Hunden bei der Boxergruppe Oberstenfeld. Hier  verfügen wir über ein tolles und hochqualifiziertes Team. Auch der Teamgeist wird hier voll und ganz gelebt.

SV-Ortsgruppe Diedesheim

Die SV-Ortsgruppe Diedesheim, in der ich nun seit fast 40 Jahren Mitglied bin, war der erste Kontakt zum Hundesport. Dort nahm ich mit meinem Heiner vom Hölzersee beim Augsburger Modell teil. 

Zusammenleben mit unseren Hunden

Unsere Hunde leben in unserem Haushalt.  Hunde-Boxen dienen in unserer Wohnung lediglich als Rückzugsgebiet und stehen permanent offen.

Auch genießen wir es, wenn unsere Hunde es sich auf unsererm Sofa mit uns bequem machen. 

Für uns gilt, kein Urlaub ohne unsere Hunde!

Zucht

Unsere Würfe werden wir im Haus aufziehen, damit die Welpen für das Zusammenleben mit uns Menschen bestens vorbereitet sind.

Linienzucht werden wir nicht anwenden.

Bei der Wahl der Rüden werden wir darauf achten, dass diese im  IGP geführt werden.

Historie

Als 9-jahriger Junge hatte mein Vater eine Pudel-Mischlingshündin Namens Susi zu uns nach Hause gebracht. Susi war fortan mein Begleiter. Sie gehörte beim Treffen unter uns Kindern immer dazu.

Mein nächster Begleiter wurde dann Kasso, ein Boxer(75 %) - Rottweiler(25 %) - Mix, ein extrem selbstbewusster und dennoch sehr folgsamer Hund.

Als meine Frau und ich den Bund der Ehe eingingen, hatten wir auch unseren ersten Boxerrüde Heiner vom Hölzersee nach Hause geholt. Mit ihm kam ich nun  zum Hundesport. Wir waren dabei auf Pokalkämpfen und Ausstellungen  sehr erfolgreich.  

Sein Nachfolger wurde Romulus von Dogaresa. Ihn mussten wir jedoch aufgrund von Sponylose aus dem Hundesport nehmen. Er verstarb mit 7 Jahren.

Auf Romulus folgte nun Jessy, eine Boxerhündin. Sie wurde als echter Problemhund an uns weiter gegeben. Sie eignete sich leider nicht für den Hundesport.

Im Jahre 2012 zogen dann Urias von della Maroggia und Giacoma von der Morrequelle bei uns ein.  Beide hatten Spondylose . Urias wurde nur vier  und Giacoma acht Jahre alt.

 Urias

Urias von della Maroggia
Urias von della Maroggia

Giacoma

Giacoma von der Morrequelle
Giacoma von der Morrequelle
Sumo vom Pfauenthron

Unser Sumo vom Pfauenthron  wurde als Notfallhund mit 6 ½  Monaten 2016 an uns vermittelt. Er hatte einen tollen Vorbesitzer, der ihn jedoch aus gesundheitlichen Gründen abgeben musste.  Leider verstarb unser Sumo bereits mit vier Jahren.

Karla vom Hirscher Hof

Karla vom Hirscher Hof zog im Jahr 2018 bei uns sein. Mit Ihr kann ich nun den langgehegten Wunsch zu züchten, realisieren.

Olino vom Brömchen

Unser neuester Zugang Olino vom Brömchen kam im Frühjahr 2021 zu uns. Er entspringt wie Sumo ebenfalls aus der Linie vom Pfauenthron (Vater Fitus vom Pfauenthron und Großmutter Fendicon Tilla).  

Kontakt